• EGO

  • Kategorien

  • Her mit der Emailadresse

    Schließe dich 4 Followern an

  • Topics

  • Archiv

…träumen, dass man lebt!

kennt ihr das zitat von ernest hemmingway:

„Am Tag, da kann man über vieles erhaben sein, aber nachts, mein Gott, da ist es etwas ganz anderes“?

ich kenne es gut…
nachts fühlen wir menschen dinge, die uns am tag häufig verborgen bleiben:

unseren herzschlag, die dunkelheit, einsamkeit, angst, den schmerz der unserer seele zugestoßen ist, aber auch positive dinge welche uns am tage berührten.

ob wir uns nun im traum oder bei einer guten platte diese dinge nochmals vor augen halten (lassen), spielt zwar weniger eine rolle, vielmehr ist es aber interessant wie ein traum unser unterbewusstsein und die darin liegenden erlebnisse in total verrückten szenen durchspielt, um uns einen blick in unser innerstes zu gewähren.

wer ist nicht mal morgens aufgewacht und dachte sich, „hui, der traum war doch nun sehr real“?!

erst heute morgen hatte ich mal wieder dieses gefühl und ich stand wirklich neben mir.

es ist erstaunlich was man alles in einem traum aus seinem innersten herausholt, manchmal schon beängstigend.

die nacht scheint imstande unsere gewohnten strukturen, unser „kostüm“ zu entblößen. das licht fehlt, die dunkelheit hält einzug. wir sind nicht mehr abgelenkt, sind auf uns zurückgeworfen, unsere gefühle und empfindungen fahren „achterbahn“, und manchmal können wir unsere „falschen“ gedanken nicht loslassen, davor schützt uns auch nicht das älter werden, wobei man natürlich mit einem größeren und reiferen erfahrunsschatz diese fahrt anderst geniessen/verarbeiten kann.

die nacht ist aber auch das „land der unbegrenzten möglichkeiten“, denn unser bewusstsein ist wie unsere pupillen: es erweitert sich, sprengt seine fesseln und lässt ein anderes denken zu.

solche nächte begleiten uns oft im leben, denn sie helfen uns.

also träumt schön da draussen und lasst es zu öfter mal in euch zu gehen, es lässt einen innerlich wachsen und hilft nach dem „fallen“ aufzustehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: